Sie befinden sich hier: | Startseite | Blog | Arbeitsrecht | Arbeitsrechtliche Grundlagen für die MAV-Arbeit
a

Arbeitsrechtliche Grundlagen für die MAV-Arbeit

Vom 11.-15.11.2019 findet das Seminar „Arbeitsrecht für die Mitarbeitervertretung (AVR/BAT-KF)“ im Best Western Plus Hotel Ostertor in Bad Salzuflen statt. Frau Rechtsanwältin Marion Schmidt, Fachanwältin für Arbeits- und Familienrecht aus Bielefeld wird als eine von zwei Referenten dieses Seminar durchführen.

Veranstalter des Seminars ist Arbeit & Lernen Detmold. In dem Seminar „Arbeitsrecht für die Mitarbeitervertretung (AVR/BAT-KF)“ wird Mitarbeitervertretern das unabdingbare Wissen vermittelt, um den Mitarbeitern unterstützend zur Seite zu stehen. Es werden sowohl Grundlagen des kirchlichen Arbeitsrechts, insbesondere Grundkenntnisse zu den wichtigsten Regelungen aus AVR-DD und BAT-KF für die tägliche Beratung der Mitarbeiter vermittelt und praktische Hinweise zum Umgang mit den üblichsten Problemstellungen erteilt. Frau Rechtsanwältin Schmidt ist eine seit Jahrzehnten erfahrene Dozentin und Spezialistin im kirchlichen Arbeitsrecht und wird die Teilnehmer an ihren erheblichen praktischen Erfahrungen in diesem Rechtsgebiet teilhaben lassen.

Selbstverständlich berücksichtigt das Seminar die Neuerungen des MVG‑EKD ab 01.01.2019!

Über den Autor

Marion Schmidt

Frau Rechtsanwältin & Notarin Schmidt betreut seit über 20 Jahren Arbeitnehmer und Mitarbeitervertretungen im Bereich des kirchlichen Arbeitsrechts. Sie ist außerdem Ihre anwaltliche Ansprechpartnerin in allen erb- und familienrechtlichen Angelegenheiten. Als Notarin entwirft und beurkundet sie für Sie Testamente, Erb- und Eheverträge und unterstützt auch bei Erbscheinsanträgen, Erbausschlagungen sowie Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen.

KONTAKT

Marktstraße 7 • 33602 Bielefeld
Telefon (0521) 966 57-0
Telefax (0521) 966 57-66
E-Mail info@ra-stracke.de

PRAXISZEITEN

Montag – Donnerstag
8.00-18.00 Uhr
Freitag 8.00-16.00 Uhr
im übrigen nach Vereinbarung

HYGIENEHINWEISE

Aktuelle Hygienemaßnahmen der Kanzlei aufgrund der Corona-Pandemie [mehr Infos]